Swapfiets expandiert in Europa

Anbieter von Fahrrad-Abos kommt nach London, Mailand und Paris und bietet mehr E-Mobilität

Amsterdam / Berlin / Brüssel / Kopenhagen / London / Mailand / Paris - 2. Juli 2020

Swapfiets, der bekannte Fahrrad-Abo-Anbieter mit dem ikonischen blauen Vorderreifen, entwickelt sich zur führenden Micro Mobility Membership Marke. Heute gab das Unternehmen Pläne bekannt, sein Serviceangebot noch vor Jahresende auch in London, Mailand und Paris anzubieten und neben den Fahrrädern auch andere Elektrofahrzeuge in seine Produktpalette aufzunehmen. Insbesondere aufgrund des enormen Wachstums in Großstädten in Deutschland, den Niederlanden, Belgien und Dänemark, erreichte Swapfiets im Juni 2020 mit insgesamt 200.000 Mitgliedern einen neuen Meilenstein. In Deutschland verzeichnet Swapfiets mittlerweile über 50.000 Mitglieder in 30 Städten, davon nahezu die Hälfte in Großstädten wie Berlin, Hamburg, Köln und München.

Flexible Transportlösungen für die erste und letzte Meile

Weltweit stehen vor allem Großstädte vor der enormen Herausforderung zunehmender Umweltbelastung durch hohes Verkehrsaufkommen. Bis heute sind Fahrräder die wohl effizienteste, nachhaltigste und umweltfreundlichste Lösung im Mobilitätsmix. Doch um die Probleme des Nahverkehrs in Städten zu lösen, muss der Schritt vom Automobil zu modernen, individuellen Transportlösungen so einfach wie möglich gestaltet werden. Folgerichtig fokussiert sich Swapfiets weiterhin auf Fahrräder, reagiert jedoch gleichzeitig auf die zunehmende Nachfrage von Kommunen und Pendlern nach innovativen Elektrofahrzeugen, die den öffentlichen Nahverkehr mit flexiblen Transportlösungen für die erste und letzte Meile – zum Beispiel zwischen Wohnort oder Arbeitsplatz und S-Bahn-Station – verknüpfen, sowie schnellere, einfachere Verbindungen zwischen Stadtzentrum und Vorort ermöglichen. 

Swapfiets bietet mehr E-Mobilität und testet Elektroroller in Berlin

Neben dem vollständig überarbeiteten und neu designten “Power 7” e-Bike, wird Swapfiets schrittweise einen zusammenklappbaren “e-Kick” E-Tretroller anbieten und testet derzeit einen kraftvollen “e-Scoot” Elektroroller, alles im Rahmen eines monatlichen Abos, Reparaturen, Kennzeichen und Versicherung inklusive. Mitglieder zahlen nur den monatlichen Abopreis. Während der “e-Kick” bereits in verschiedenen Städten verfügbar ist, befindet sich der “e-Scoot”, designed und hergestellt von NIU, in einer Testphase und ist nur eingeschränkt in Berlin erhältlich. Die Webseite www.swapfiets.com und die mobile App bieten eine detaillierte Übersicht zu jedem erhältlichen Fahrrad oder Elektrofahrzeug in der jeweiligen Stadt.

“Wir bei Swapfiets glauben an die Entwicklung lebenswerter Städte, die mit Mobilitätslösungen im Rahmen eines monatlichen Abos freundlicher, gesünder und komfortabler für Millionen von Menschen werden”, sagt Marc van Pappelendam, Managing Director von Swapfiets. “Wir werden uns auch weiterhin immer wieder neu erfinden, um beste Produkte, Services und Erlebnisse für unsere Mitglieder zu schaffen, um mobil zu bleiben.”

Wir bei Swapfiets glauben an die Entwicklung lebenswerter Städte, die mit Mobilitätslösungen im Rahmen eines monatlichen Abos freundlicher, gesünder und komfortabler für Millionen von Menschen werden. Marc van Pappelendam, Managing Director von Swapfiets

Pressekontaktdetails